Motivierende Rückkehrgespräche führen

Anmeldeschluss für dieses Seminar ist der 10.06.2022
Das Seminar startet am 21.06.2022 – Weitere Tage: 22.06.2022

Rückkehrgespräche sollen Mitarbeitende dabei unterstützen, sich wieder eingebunden zu fühlen

Eventuell notwendige Anpassungen in der z.B. Arbeitsorganisation, Arbeitszeitplanung oder bei ergonomischen Anforderungen werden gemeinsam vereinbart.

Rückkehrgespräche stehen an, wenn ein Arbeitnehmer längere Zeit im Unternehmen gefehlt hat. Längere Abwesenheiten resultieren nicht nur durch Krankheiten, sondern auch durch die Pflege Angehöriger, Elternzeit, Sabbaticals oder längere Fortbildungen. Das Gespräch soll dem Mitarbeitenden signalisieren, dass er oder sie vermisst wurde. Außerdem wird besprochen, inwieweit z.B. der Krankheitsausfall durch Ursachen im Unternehmen begründet ist oder neu erworbene Kenntnisse genutzt werden können. Eventuell wird über Neuerungen und Veränderungen im Betrieb informiert und die Rückkehr an den Arbeitsplatz besprochen.

Rückkehrgespräche finden vor allem statt, nachdem der Mitarbeitende eine Krankheit überwunden hat. Dabei sind Fingerspitzengefühl und kluges Vorgehen auch in den anderen Abwesenheitsgründen gefragt, z.B. bei Details zur Elternschaft. Führungskräfte schwanken hier zwischen Fürsorgepflicht und Anteilnahme ihrem Mitarbeitenden gegenüber; auf der anderen Seite haben sie eine Verantwortung gegenüber dem Unternehmen und anderen Angestellten.

 

Seminarinhalte

  • Vorbereitung: Vorgeschichte mit Fakten, gesetzliche Vorgaben, Ziel
  • Aktiv zuhören: Motivatoren und Widerstände bei den Gesprächspartnern erkennen
  • Gesprächsablauf strukturieren, Unterstützung des Personalbereichs nutzen
  • Sachliches Aufzeigen von Auswirkungen auf Kollegen und Unternehmen
  • Gemeinsame Vereinbarung einschließlich To-do dokumentieren
  • Prozessoptimierung mit der Personalabteilung

 

Ziele und Nutzen

Das Rückkehrgespräch ist häufig sowohl bei der Führungskraft als auch bei den rückkehrenden Mitarbeitenden eher unbeliebt. Dabei kann ein gelungenes Rückkehrgespräch für alle Seiten nützlich sein. Der Mitarbeitende merkt, dass seine Arbeit für die Kollegen und das Unternehmen wichtig ist und die Führungskraft erhält evtl. Hinweise zu fehlzeitverursachenden Beweggründen auf Unternehmensseite.

Die Teilnehmenden erkennen, dass diese Gespräche wichtig für das Unternehmen und den Mitarbeitenden sind. Sie erhalten Methoden und Struktur für eine wertschätzende Vorgehensweise. Sie können mit evtl. heiklen Situationen im Gespräch umgehen und es gibt die Gelegenheit zum Üben von Gesprächsbestandteilen. Die Zusammenarbeit mit dem Personalbereich wird gestärkt.

 

Zielgruppe

Führungskräfte im Betrieb, Projektleitende, Team- und Gruppenleitende

 

Voraussetzungen
keine

Anzahl der Teilnehmer
max. 10 Personen

Datum / Zeit


Veranstaltungstage

Modul 1: 21. Juni 2022
12.30 – 17:00 Uhr und

Modul 2: 22. Juni 2022
9:00 – 13:00 Uhr

Ort


Format: Online

Kosten


425,- EUR für Mitglieder
485,- EUR für Externe

zzgl. MwSt.

Seminar anfragen

    Teilnehmer





    Anmelder (Falls abweichend)







    Kontakt

    ClusterAkademie
    Barteröder Straße 2
    37127 Dransfeld

    05502 999 54 70

    info@clusterakademie.de