Führen auf Distanz - auch auf Distanz klar kommunizieren und Teams erfolgreich führen

Dr. Meike Wiarda

Dieses Training richtet sich an Führungskräfte, die bisher vor Ort im persönlichen Kontakt Mitarbeitende geführt haben sowie Projektleitende mit einem verteilten Projektteam. In diesem Seminar geht es darum, wie Sie Ihre Führungspersönlichkeit auch in Situationen auf Distanz nutzen können, um mit Ihrem Team oder einzelnen Mitarbeitern gemeinsame Ziele zu erreichen.

Dauer: 2 x ½ Tag von jeweils 13:00 - 17:00 Uhr per ZOOM-Videokonferenz

Als Führungskraft in der sogenannten VUKA-Welt ist die Führung von Mitarbeitenden und Teams schon im persönlichen Gespräch eine herausfordernde Aufgabe. Es geht nicht nur darum Ziele zu setzen, sondern darüber hinaus auch darum, zu Leistung zu inspirieren, Leitplanken deutlich zu machen, die Unterschiedlichkeit im Team zu nutzen, Unlogiken bzw. Widersprüche in Situationen mit Vorgaben oder Kunden auszuhalten usw..

Führung wird immer mehr zu Führung auf Distanz. Wir Menschen können uns am besten im persönlichen Kontakt abstimmen, was nun häufig mit Hilfe von Online-Werkzeugen stattfindet. Dafür benötigen Führungskräfte weitere Fähigkeiten im Umgang mit räumlich fernen Mitarbeitenden und beim Einsetzen digitaler Werkzeuge.

Führungskräfte, die auf Distanz führen, kennen eine gute Balance zwischen Kontakthalten versus Kontrolle, persönlichen versus privaten Gesprächen, beobachten die Teamenergie und können Konflikte proaktiv ansprechen. Sie sind noch mehr als beim Führen mit räumlicher Nähe auf die Vorher-Problemprophylaxe statt auf die Hinterher-Problemlösung fokussiert. In anstrengenden Situationen erwarten die Mitarbeitenden darüber hinaus Klarheit und Perspektive von ihrer Führungskraft - und das alles mit den Dringlichkeitsanforderungen von allen möglichen Seiten. Eines der wichtigsten Online-Werkzeuge ist dabei menschliches Vertrauen. Wir nutzen Ihre Situationen aus Ihrem beruflichen Alltag, um eine passgenaue Vorgehensweise und eine zielorientierte Durchführung zu ermöglichen.

  • Im ersten Schritt bekommen die Teilnehmenden vor ihrem Training eine Einführung in die Technik und in das Videokonferenztool ZOOM. Dies gewährleistet, dass am Seminartag direkt mit dem Training begonnen werden kann.
  • Danach folgt ½ Tag Modul 1 Durchführung des interaktives Trainings, indem die Teilnehmenden live üben und Fragen stellen können.
  • Dazwischen ist eine Praxisphase von 1 - 2 Wochen vorgesehen, in der die Trainerin bei Fragen telefonisch für Sie zur Verfügung steht.
  • Anschließend findet die ½ Tag Durchführung des Moduls 2 des interaktiven Trainings statt.
  • Nach einer weiteren Praxisphase von ca. 2 - 3 Wochen folgt ein abschließendes Review-Modul. Hier wird nochmals besprochen, wie die Umsetzung gelang und Erfahrungen zwischen den Teilnehmenden ausgetauscht. Zielsetzung ist das nachhaltige Verfestigen des Gelernten.

Zielsetzungen dieses Trainings

  • Die Teilnehmenden erkennen Ihre Erfolgsfaktoren beim Führen auch auf Distanz. Sie lernen mit problematischen Situationen umzugehen und erhalten mehr Sicherheit beim Führen auf Distanz.
  • Sie erarbeiten sich die für sie passenden Werkzeuge und Bausteine für das Führen auf Distanz und setzen sie souverän ein.
  • Sie bleiben an den Mitarbeitenden ergebnisorient dran, ohne nur Kontrollgespräche zu führen.
  • Sie sorgen dafür, dass Ihre Mitarbeitenden verbindlich leisten und auch für die eigene Leistungsfähigkeit, gerade bei langfristigen Situationen, in denen Führen auf Distanz erforderlich ist.

Inhalte

Modul 1 (1/2 Tag)

  • Erfahrungsschatz heben: welche Erfolgsfaktoren bestimmen heute Ihren persönlichen Führungsstil.
  • Unterschiede zwischen Präsenz-Führung und Führung auf Distanz.
  • Führung auf Distanz: Umgang mit den Mitarbeitenden im Online-Alltag und in Stresssituationen.
  • Führung des eigenen Selbst als Basis für die Führung von Teams.


Modul 2 (1/2 Tag)

Was funktioniert schon gut, was funktioniert noch nicht.
Konflikte erkennen, ansprechen und lösen.
Jeder Kontakt ist eine „Verhandlung“: Wer braucht was, wer tut was, wie wächst Respekt?
Hürden, Klemmstellen, Leistungsschwächen, Verhaltensprobleme usw. ansprechen.

Methoden

Die Themen werden in Online-Lehrgesprächen, Diskussionen und Gruppenarbeiten erarbeitet und in Praxisgesprächen trainiert. Die Teilnehmer üben dabei online an realen Situationen aus ihrem beruflichen Alltag. Die Gespräche werden gemeinsam mit den Teilnehmenden analysiert und jeder Teilnehmende erhält Feedback und Empfehlungen durch die Trainerin.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

Referentin
Dr.-Ing. Meike Wiarda

Termine

Modul 1
inkl. ZOOM-Einweisung: Donnerstag, 16. Juli 2020 13:00 - 17:00 Uhr

Modul 2:                         Termin und Uhrzeit wird mit Ihnen abgestimmt

Review:                          Termin und Uhrzeit wird mit Ihnen abgestimmt


Kosten pro Teilnehmer und Training (zzgl. MWST)

425,- EUR für Mitglieder des VerpackungsCluster Südniedersachsen e.V.
485,- EUR für Externe


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 09. Juli unter infoclusterakademie.de.