VHS Göttingen unterstützt die Ausbildung von Mädchen

Die VHS Göttingen startet das Projekt DOPPELPASS 1:0 für die betriebliche Ausbildung. Die Grundidee des Projektes ist, dass Betriebe - bedingt durch den demographischen Wandel – in Zukunft ihre Ausbildungsplätze nicht mehr so leicht optimal besetzen können.

Das Projekt unterstützt Betriebe, die Mädchen und junge Frauen ausbilden bzw. ausbilden wollen, um sich so ihre Fachkräfte für morgen zu sichern.

Dafür bietet die VHS den Betrieben einige Unterstützungsleistungen:

  • Beratung, um zu ermitteln was genau Sie tun können und wo Sie ansetzen können, um geeignete Bewerberinnen zu finden, entsprechend auszubilden und zu halten (Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen)
  • Qualifizierung, um o.g. umsetzen zu können; z.B. Seminar zur konstruktiven Konfliktbewältigung oder Aufbau eines Mentoringprogrammes
  • Vermittlung von Praktikantinnen und potenziellen Auszubildenden
  • Unterstützung/Betreuung der Auszubildenden während der Ausbildung.

Die VHS bietet auch Lehrgänge zum Erwerb des Ausbildereignungsscheines (AEVO) IHK Weiterbildungsprüfung mit dem Querschnittsthema: Rekrutierung und Ausbildung von Mädchen und jungen Frauen an. Eine Veranstaltungsreihe speziell für AusbilderInnen und Personalverantwortliche beginnt im November.

Nähere Informationen finden Sie unter www.vhs-goettingen.de und im Oktober auch unter www.vhs-doppelpass.de.

30.09.2011